ihre ballonfahrt

Ihre Ballonfahrt im Überblick

Für mich zählt das Ballonfahren zu einer meiner Lieblingsbeschäftigungen. Daher ist es mein primäres Anliegen, Ihnen Ihre Fahrt zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen. 

Bitte planen Sie für Ihre Ballonfahrt ca. 3 Stunden Ihrer Zeit ein, damit auch Sie dieses Erlebnis entspannt und ohne Druck geniessen können. 

Am Tag vor der Fahrt informiere ich Sie über die aktuellen Wetterdaten, um festzulegen, ob der Start wie geplant möglich ist. 

Am Tag der Fahrt treffen Sie sich mit mir und meiner Crew am vereinbarten Startplatz. Gemeinsam werden wir den Ballon aufrüsten und ich mache Sie mit allen Sicherheitsbestimmungen vertraut. Das dauert ca. 45 Minuten.

Nach dem Start beginnt die ca. 90 Minuten lange Ballonfahrt. Während der Fahrt werde ich versuchen so gut es geht auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse einzugehen.  

Das bedeutet ich fahre mit Ihnen in der Höhe, die für Sie gerade am interessantesten ist. Knapp über die Baumwipfel und Hausdächer oder hoch über der Landschaft. 

Da ein Ballon mit dem Wind fährt, ist eine genaue Fahrtstrecke nicht vorhersehbar. Allerdings liegen mir vor dem Start Wetterdaten vor, wonach ich weiss, in welchen Höhen sich die unterschiedlichen Strömungsschichten befinden und kann so unsere Fahrt in groben Zügen vorhersagen. 

Durch steigen oder sinken, manövriere ich den Ballon durch die unterschiedlichen Luftschichten und kann ihn dadurch ein wenig steuern. 

Während der gesamten Fahrt stehe ich mit unserem Verfolgerfahrzeug in Funkkontakt und kann es so bis zu unserem Landeplatz dirigieren.

Genießen Sie die Ruhe und den atemberaubenden Ausblick aus dem Ballonkorb und erleben Sie Einblicke in die Natur, die so nur aus einem Ballon zu bekommen sind. 

Das Fahren 30 cm über die Baumwipfel eines Waldes, das Streifen eines Getreidefeldes oder das beinahe Eintauchen in das Wasser eines Sees zählen dabei zu den Highlights. 

Am Ende unserer Fahrt suche ich für uns einen geeigneten Landeplatz, wo uns meine Bodencrew schon erwartet. Gemeinsam rüsten wir den Ballon dann wieder ab und verladen alles auf den Anhänger.

Danach folgt die traditionelle Ballonfahrertaufe, die Sie "mit dem Feuer das uns trägt, und dem Wasser das wir so lieben" in den Ballonadelsstand erhebt. 

Sie bekommen Ihren persönlichen Adelstitel, der naturgemäss in Zusammenhand mit Ihrer Ballonfahrt steht und den Sie fortan führen dürfen. 

Dies ist ein alter Brauch, der von uns Ballonfahrern seit der ersten Ballonfahrt im Jahre 1783 gerne fortgeführt wird.

Abschliessend führen wir Sie zum Startplatz zurück. Wenn es Ihre Zeit und Lust erlaubt, lassen wir das schöne Erlebnis mit einem netten Frühstück oder Abendessen ausklingen. 

Nach einigen Tagen erhalten Sie schließlich Ihre persönliche Taufurkunde zugeschickt, die Sie noch lange an Ihre Ballonfahrt erinnern wird.

Wann kann ich Ballonfahren?

Ballonfahren kann man das ganze Jahr über. Jede Jahreszeit hat ihren ganz besonderen Reiz. Grundsätzlich beeinflussen 2 Faktoren die Auswahl einer bestimmten Ballonstartzeit. 1. Die Uhrzeit der Ballonfahrt. 2. Die persönliche Vorliebe einer bestimmten Jahreszeit.

1. Die Uhrzeit 

Die Startzeit variiert in Abhängigkeit von der Jahreszeit und den damit verbundenen thermischen Wettereinflüssen. In den wärmeren Jahreszeiten starten wir zwischen 6:00 Uhr und 8:00 Uhr morgens und zwischen 16:00 Uhr und 18:00 Uhr abends. Im Winter ist Ballonfahren den ganzen Tag über möglich.

2. Die Jahreszeiten 

Sie lieben das Erwachen der Natur nach dem Winter? Im Frühling kann man dieses Schauspiel aus der Vogelperspektive geniessen. Die Bäume blühen, die Wiesen erstrahlen in saftigem grün und die Tiere erwachen aus ihrer Winterruhe und suchen die Strahlen der warmen Frühlingssonne.

Sie genießen die Wärme und Stimmung des Sommers? Beobachten Sie frühmorgens die Tiere im taunassen Gras, geniessen sie die kurz vor der Ernte stehenden Felder, oder fahren Sie abends in einen blutroten Sonnenuntergang.

Ihnen gefällt es, wenn sich das Laub der Bäume zu verfärben beginnt? Sie schätzen die lauen Temperaturen nach einem heissen Sommer? Der Herbst ist durch sein warmes Licht eine geradezu malerische Zeit mit einer unglaublichen Farbvielfalt.

Die verschneite Winterlandschaft erfüllt Sie mit Ruhe? Der Winter hält auch ein ganz spezielles "Zuckerl" für Sie bereit. Ballonfahren in den Alpen. Durch die fehlende Thermik ist es möglich inneralpine Ballonfahrten zu unternehmen. Die Dauer der Ballonfahrt verlängert sich auf bis zu 6 Stunden und Sie können die Alpen von oben betrachten. Ein Schauspiel der Superlative. Geniessen Sie den stahlblauen Winterhimmel mit seiner fantastischen Fernsicht und erleben Sie die unberührte Winterlandschaft. Im Korb ist es windstill und die Wärme die der Brenner abgiebt macht auch eine Fahrt im Winter gemütlich.

Was soll ich anziehen?

Für Ihre Ballonfahrt kleiden Sie sich bitte bequem wie für einen ca. zweistündigen Spaziergang zur jeweiligen Jahreszeit.

Während der Fahrt bewegen wir uns üblicherweise in Höhen zwischen 1 und 1000 Meter über Grund. In 1000 Meter ist mit einer um 5 Grad niedrigeren Temperatur zu rechnen. Deshalb sollten Sie einen Pullover oder eine Jacke mitnehmen. Es empfiehlt sich festes, idealerweise knöchelhohes, bequemes Schuhwerk anzuziehen. 

Letztlich sollten Sie zwecks Erinnerung auf Ihren Fotoapparat oder Ihre Videokamera nicht vergessen.

Was muss ich beachten?

Ballonfahren hat eine lange Geschichte. Sie geht zurück bis in das 18. Jahrhundert, doch hat die Ballonfahrt bis heute nichts von ihrer Faszination verloren. Ballonfahren vermittelt wohl am ursprünglichsten das Gefühl des Fliegens und ist – für uns – die schönste Art "den Boden unter den Füssen zu verlieren".  

Damit Sie – sehr verehrter Passagier – unsere Begeisterung auch in Zukunft teilen, möchten wir Sie bitten folgende Ratschläge zu beherzigen:

Der Starttermin und Startort wird grundsätzlich festgelegt, da Ballonfahren sehr vom Wetter abhängig ist, ist eine Änderung der Vereinbarung zumindest möglich.  

Sie melden sich Bitte am letzten Werktag vor der Fahrt in unserem Büro, um den Ihnen zugeteilten Piloten und am Tag der Fahrt bei dem Ihnen genannten Piloten, um den letzten Stand der Wettersituation und den definitiven Startplatz und Zeitpunkt zu erfahren.

Sollten die Wetterbedingungen nicht ideal sein, dann haben Sie Veständnis dafür, dass wir den Start verschieben. Denn zu Ihrer und unserer Sicherheit sind die für unser Unternehmen geltenden Betriebsgrenzen sehr eng.

Zum Ballonfahren selbst ziehen Sie sich bitte bequem und leger an und vergessen Sie nicht eine Jacke mitzunehmen. Jedenfalls – auch im Sommer – sollten Sie keinesfalls kurze Ärmel oder kurze Hosen tragen. Jeans und ein langärmeliges Shirt sind genau richtig. Sollten Sie den Winter für eine Ballonfahrt nutzen, gilt vor allem eines: Es kann an den Füssen nicht warm genug sein. Skiunterwäsche oder dicke Strumpfhosen sowie dicke Socken sind empfehlenswert. Vergessen Sie die Kopfbedeckung und die Handschuhe nicht!

Generell gesagt: Kleidung für einen einstündigen Spaziergang an diesem Tag ist die perfekte Ballonausrüstung! Dass Sie zum Ballonfahren nicht mit hohen Absätzen erscheinen, setzen wir voraus. Sportschuhe oderWanderschuhe – wenn möglich über die Knöchel reichend – sind für Sie am sichersten.  

Nehmen Sie kein Gepäck mit – aber vergessen Sie auch Ihren Fotoapparat oder die Videokamera nicht. 

Die Sekttaufe gehört zu jeder Ballonfahrt – nach der Landung. Für unsere Besatzung und Crew gilt strengstes Alkoholverbot – wir bitten auch Sie vor einer Ballonfahrt auf Alkohol zu verzichten. 

Rauchen ist, im Umkreis des Ballons und selbstverständlich auch im Ballon, ebenfalls verboten.

Im Ballon selbst haben Sie – zu Ihrer Sicherheit – den Anweisungen des verantwortlichen Piloten unbedingt folge zu leisten. Halten Sie sich nur an den Halteschlaufen unter dem oberen Rand der Propangasbehälter fest, keinesfalls sind die Gasleitungen oder die Leinen zum Anhalten geeignet. Bitte berühren Sie weder die Instrumente, noch die Propangas-Behälterventile, den Brenner oder die Leinen und halten Sie sich bei der Landung nur innerhalb des Korbes an den Halteschlaufen fest. Besteigen bzw. verlassen Sie den Ballonkorb erst, wenn der verantwortliche Pilot Sie dazu aufgefordert hat.  

Für weitere Fragen steht unsere Crew jederzeit zur Verfügung. Die Sicherheitsanweisungen wird Ihnen der Pilot vor dem Start nochmals in Erinnerung rufen.

Bringen Sie Ihr Ticket zum Start mit. Wir befördern nur Passagiere mit einem gültigen Ticket, denn mit der Bezahlung des gültigen Tarifs sind Sie für die gesamte Fahrt versichert.  

Wir sind ein konzessioniertes Unternehmen, es gilt daher die für die gewerbliche Luftfahrt geltende Haftungsordnung des Luftverkehrsgesetzes bzw. des Warschauer Abkommens in der Fassung des Haager Protokolls mit den in Österreich für die gewerbliche Personenbeförderung.

Wo kann ich starten?

Für einen Ballonstart stehen grundsätzlich 2 Möglichkeiten zur Verfügung: Flugplätze und sogenannte Außenstartplätze. Der Vorteil von Flugplätzen besteht darin, dass keine Genehmigungen vor einem Ballonstart einzuholen sind.  

Flugplätze: 

Bad Vöslau bei Wien – Der südlich von Wien gelegene Flugplatz bietet Ihnen bei klarem Wetter eine Sicht über die Stadt und über den Wienerwald. Aus grösseren Höhen genießen Sie einen Panoramablick bis hin zur ungarischen Grenze und dem Neusiedler See. 

Wegbeschreibung: Erreichbar über die A2 bis Abfahrt Bad Vöslau. Ab nun immer der Beschilderung Flugplatz folgen. Von der Autobahnabfahrt sind es ca. noch 2 Minuten bis zum Ziel. 

Adresse fürs Navi: Flugfeldstraße, 2540 Bad Vöslau

Stockerau – Auch der nord-westlich von Wien gelegenen Flugplatz bietet Ihnen ein hervorragendes Panorama entlang der Donau. 

Wegbeschreibung: Stockerau liegt ca. 20 km nordwestlich von Wien, nördlich der Donau. Aus Wien kommt man am besten über die Donauuferautobahn – Abfahrt Stockerau Mitte. Beim Kreisverkehr die 2. Ausahrt nehmen, unter der Bahn durch, danach links abbiegen bis zum Kreisverkehr, dort die erste Ausfahrt nehmen. Bei der ersten Ampel mit Linksabbiege-Möglichkeit links abbiegen in die Schiessstattgasse, an zwei Kirchen vorbei, an der Firma MUT vorbei, weiter Richtung Senning und ab dem Ortsende-Schild Stockerau sind es noch ca. 3 km bis zur Abzweigung nach links zum Flugplatz, der von der Strasse Stockerau – Senning leicht zu erkennen ist. 

Adresse fürs Navi: Senningerstraße 59, 2000 Stockerau

Aussenstartplätze: 

Wien – Zur Zeit sind wir gerade daran, wieder einen permanenten Startplatz mitten in Wien genehmigt zu bekommen. Sobald uns der positive Bescheid zugestellt wird, werden wir Sie hier darüber informieren. Ein Start im Herzen von Wien ermöglicht eine Fahrt knapp über die Dächer von Wien und ist vorallem für Wien-Kenner und -Liebhaber ein besonderes "Zuckerl". Sie verfolgen das Geschehen in der Hauptstadt aus der Vogelperspektive und blicken selbst in die verstecktesten Hinterhöfe und Gärten. Sie beobachten die Schiffe auf der Donau und genießen die Sicht auf den Kahlenberg und den Wienerwald.  

Andere Startplätze – Es kann nach Vereinbarung auch gerne von jedem geeigneten Punkt in Österreich aus gestartet werden. Die behördlichen Bewilligungen erledige ich gerne, das beansprucht allerdings etwas Zeit. Sollten Sie also einen speziellen Startplatz-Wunsch haben, teilen Sie ihn mir bitte rechtzeitig mit.